This page uses cookies for measuring traffic and optimisation of content

Sportmedizinische Aspekte im Leistungssport

Please note that this is a German speaking event

09th - 14th April 2016
Zum 19. Mal fand in der Zeit vom 18. bis zum 23. April 2015 die sportmedizinische Fortbildungswoche unter der Leitung von Dr. med. Norbert Lins statt…

Sportmedizinische Aspekte im Breiten- und Leistungssport

 

Mit seinem renommierten und eingespielten Referententeam werden für die Ausbildung zum Sportmediziner die theoretischen und praktischen Inhalte der Zweitageskurse Nr.1 und 4 (DGSP) vermittelt.

 

Wie in jedem Jahr lag neben einem fundierten wissenschaftlichen Programm der Höhepunkt in der Durchführung eines Jedermann-Zehnkampfes, betreut von Dr. Klaus-Peter Neuendorf, mehrfacher Zehnkampfweltmeister im Seniorenbereich und amtierender Europameister in der Altersklasse M60. Dabei werden an zwei Vormittagen besonders die technischen Disziplinen trainiert, um den Teilnehmern einen Einblick in die Grundlagen zu geben und insbesondere die Angst vor dem Stabhochsprung zu nehmen. Alle Teilnehmer hatten nun hautnah das Abenteuer Zehnkampf erlebt, sehr viel Spaß und konnten sich am Ende des zweiten Tagens mit Recht zu den „Königen der Athleten“ zählen. Doch nicht nur die eigenen Aktivitäten sind das Besondere an diesem Event, die Teilnehmer werden Zeugen bei den Trainigseinheiten von Weltklasseathleten, Sportlern mit Handicap und Schulkindern.

 

In der Sportlersprechstunde konnten wir in den letzten Jahren Vorträge von Sportlern wie z.B. Timo Bracht oder Frank Busemann hören. Dann ist man mittendrin in den Trainingsprogrammen und Resultaten dieser Ausnahmesportler.

 

Die nächste Fortbildungswoche wird vom 09. bis zum 14. April 2016 stattfinden, Einzelheiten wie Programm und Anmeldeformalitäten können unter www.sportmedizin-lanzarote.de nachgelesen werden.

Außerdem

 

  • Außerdem sind von der Ärztekammer Schleswig-Holstein 40 Fortbildungspunkte vergeben worden und die Veranstaltung ist vom Ministerium Schleswig-Holstein als Bildungsurlaub anerkannt.

 

  • Außerdem wurde die Möglichkeit zu Volleyball (Beach und Halle), Badminton, Rennrad- und Mountainbikefahren, Schwimmen, Surfen und zum Easyline-Circuit-Training sowie zu einem Stretch und Relaxprogramm reichlich genutzt.

 

  • Das alles ist neben dem guten Wetter (weniger Verletzungsgefahr bei der Leichtathletik) nur deshalb möglich, weil in dem Sportclub La Santa sämtliche für diese Sportarten notwendigen Gerätschaften einschließlich der sehr guten Fahrräder ausgeliehen werden können.

Testimonals

Am Ende waren sich alle einig

 

“Das war eine sehr gut durchorganisierte und informative Woche.”

 

Viele wollen gerne wiederkommen, da sich die Inhalte des wissenschaftlichen Programms turnusmäßig ändern und die Fortbildungspunkte durchaus gerechtfertigt sind.